Verpflichtungserklärung zur Wahrung des Datengeheimnisses

1. VERPFLICHTUNGSERKLÄRUNG

Über die Bedeutung und die Vorschriften der geltenden Datenschutzgesetzgebung (Europäische Datenschutz-Grundverordnung, im Folgenden: EU-DSGVO, sowie Bundesdatenschutzgesetz, im Folgenden: BDSG-neu) wurde ich in Form einer Handreichung (Anlage) informiert.

Danach ist es mir untersagt - unbeschadet sonstiger Geheimhaltungsverpflichtungen - unbefugt personenbezogene Daten, die mir aufgrund meines Vertragsverhältnisses und/oder im Zusammenhang mit meinem Vertragsverhältnis bekannt sind oder noch bekannt werden, zu verarbeiten (bspw. zu erheben, bekanntzugeben, zu übermitteln, zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen (im Folgenden „Datengeheimnis“).

Konkrete Hinweise zur befugten Verarbeitung personenbezogener Daten ergeben sich aus dem Arbeitsvertrag sowie aus Arbeitsanweisungen, Handreichungen und Mitarbeiterinformationen.

Das Datengeheimnis gilt für sämtliche personenbezogene Daten, die durch die Naturheilpraxis und Yogaschule Sybille Lehmann selbst oder im Auftrag verarbeitet werden.

2. GEHEIMHALTUNG VON VERTRAULICHEN INFORMATIONEN

Unbeschadet des Vorgenannten verpflichte ich mich, vertrauliche Informationen, die mir bekannt sind oder werden, während des Vertragsverhältnisses weder unbefugt zu verwerten noch unbefugt Dritten mitzuteilen.

Dritte sind auch Personen die, die mit der Naturheilpraxis und Yogaschule Sybille Lehmann vertraglich verbunden sind, soweit diese nicht jeweils durch ihre Funktion und/oder Tätigkeit zur Entgegennahme derartiger Mitteilungen befugt sind.

Vertrauliche Informationen sind insbesondere Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse, Vertragsschlüsse, technische oder kaufmännische Informationen jedweder Art bzw. anderweitige Angaben, die als vertraulich bezeichnet oder ihrer Natur nach als vertraulich anzusehen sind.

Diese Geheimhaltungspflicht erstreckt sich auf vertrauliche Informationen der Naturheilpraxis und Yogaschule Sybille Lehmann und solche, welche im Rahmen der Zusammenarbeit mit ihren Auftraggebern bekannt werden.

3. REICHWEITE UND DAUER DER VERPFLICHTUNGEN

Die vorstehenden Verpflichtungen auf
  • das Datengeheimnis (Ziffer 1);
  • die Geheimhaltung von vertraulichen Informationen (Ziffer 2)
bestehen auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses fort, ungeachtet dessen, welche Ursachen der Beendigung des Vertragsverhältnisses zugrunde liegen. Ich bin mir bewusst, dass Verstöße gegen diese Bestimmungen oder die Verletzung der Geheimhaltungspflicht von vertraulichen Informationen zivil- und strafrechtliche Folgen auslösen können.

4. BEDEUTUNG BEZOGEN AUF DEN ARBEITSALLTAG

  • Alle Daten, Systeme und Programme dürfen nur auf die Weise verwahrt, verarbeitet oder ausgegeben werden, wie es von entscheidungsberechtigten Stellen angeordnet wird.
  • Daten, Programme und andere Informationen dürfen nicht zu anderen als dem geschäftlichen Zweck benutzt oder vervielfältigt werden.
  • Es dürfen nur die für die konkrete Aufgabenerfüllung notwendigen Daten abgerufen werden.
  • Eine Weitergabe personenbezogener Daten ist grundsätzlich unzulässig. Die Geschäftsleitung entscheidet über Ausnahmen in Einzelfällen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften.
  • Betroffene haben das Recht, die Nutzung eigener Daten, z.B. zum Zwecke der Werbung zu verbieten. In diesem Fall muss sichergestellt werden, dass die Verarbeitung entsprechend eingeschränkt wird (bspw. Sperrvermerk).
  • Unterlagen mit personenbezogenen Daten sind sicher vor dem Zugriff Dritter aufzubewahren.
  • Bestehende Vorschriften über den Umgang bzw. die Sicherung personenbezogener Daten (z.B. im Hinblick auf den Passwortschutz) sind zu beachten.
  • Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten, d.h. eine Verletzung der Sicherheit, die, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zur Vernichtung, zum Verlust, zur Veränderung, oder zur unbefugten Offenlegung von beziehungsweise zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden; sind umgehend an Sybille Lehmann; info@sybille-lehmann.de; zu melden.
Falls eine der vorstehenden Bestimmungen gesetzlichen und/oder sonstigen Bestimmungen widerspricht, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Verpflichtungserklärung auf das Daten- und Fernmeldegeheimnis sowie die Geheimhaltung von vertraulichen Informationen nicht berührt.


Ilmenau, den 25.05.2018

Sybille Lehmann


Kontakt      Impressum      Datenschutz
webdesign by DOT